Beraterin für Organisationsmanagement in NGO für Menschenrechte

Beschreibung

Für einen zweijährigen Projekteinsatz suchen wir eine

Nairobi, Kenia

Beraterin für Organisationsmanagement in NGO für Menschenrechte

HAART Kenya (Awareness Against Human Trafficking) ist eine kenianische Nichtregierungsorganisation, die sich für Menschenrechte in Kenia engagiert und auf die Bekämpfung von Menschenhandel spezialisiert ist. HAART besteht räumlich aus drei Organisationseinheiten, der Verwaltung, dem Drop-In und einem Shelter, in denen insgesamt etwa 20 MitarbeiterInnen, vor allem KenianerInnen sowie einige internationale VolontärInnen tätig sind. Die Organisation arbeitet auch eng mit einem Team von 50 GemeindeaktivitstInnen zusammen, die die Arbeit von HAART durch Bewusstseinsbildung und Identifikation von Opfern von Menschenhandel unterstützen. Der Personaleinsatz soll das Management des HAART Shelters in der Organisationsentwicklung, insb. die Professionalisierung der Managementstrukturen und der Prozesse unterstützen. Das Shelter wurde 2016 eröffnet, um die Trauma-sensible Betreuung für Überlebende von Menschenhandel, Mädchen im Alter von 6 bis 18 Jahren, anzubieten.

Gesuchte Berufe

Bachelor/Master in Soziale Arbeit//Pädagogik/Psychologie/Psychotherapie mit Erfahrung im Projekt- und Organisationsmanagement

Ihre Aufgaben

Die Beraterin unterstützt das Management in den Bereichen:

  • Organisationsmanagement: Analyse der gegenwärtigen Strukturen und Unterstützung bei deren Verbesserung entsprechend interner Bedürfnisse und externer Erfordernisse;
  • System- und Prozessentwicklung: Überprüfung und Weiterentwicklung gegenwärtig laufender Systeme und Prozesse, Umsetzung effizienterer Systeme und Prozesse;
  • Unterstützung in der Entwicklung und Umsetzung eines maßgeschneiderten organisationsinternen Datenmanagementsystems für das Case Management;
  • Strategie zur finanziellen Nachhaltigkeit: HAART will ihre finanziellen Nachhaltigkeit erhöhen. Ein zusätzliches Plus wäre es, wenn die Kandidatin über Wissen und Fähigkeiten verfügt, um in enger Kooperation mit dem HAART Team eine Strategie zur finanziellen Nachhaltigkeit des Shelters zu entwickeln, die komplementär zu HAARTs Gesamtstrategie ist, die noch entwickelt wird.

Ihr Profil

  • Erfahrung im Managen von Organisationen/Abteilungen und/oder Institutionen;
  • Mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement;
  • Mehrjährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und/oder schutzbedürftigen Gruppen von Vorteil(Verständnis für die Bedürfnisse von Kindern);
  • Fähigkeit unter großer Stressbelastung zu arbeiten;
  • Fähigkeit zur Krisenbewältigung (Hoher Grad an Geduld und persönlicher Belastbarkeit);
  • Erfahrung in der Arbeit mit traumatisierten Menschen von Vorteil;
  • Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten auf Englisch, sowohl schriftlich als auch mündlich;
  • Sehr gute Präsentations-, Moderations- und Trainingsfähigkeiten;
  • Hoher Grad an Kreativität und Flexibilität, innovative Fähigkeiten und Kompetenz zu lokaler Problemlösung;
  • Sehr selbständiges Arbeiten mit wenig Supervision, jedoch im Verständnis, Teil eines großen Teams zu sein;
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis erforderlich;
  • Unterzeichnung der HAARTs Kinderrechtsrichtlinie erforderlich;
  • Aufgrund des Arbeitsplatzes im Frauenhaus richtet sich die Ausschreibung ausschließlich an Frauen.

Nähere Informationen zu weiteren offenen Stellen, sowie zu den finanziellen Leistungen, finden Sie unter www.horizont3000.at/FAQ Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte online über unsere Homepage direkt bei der ausgeschriebenen Stelle versenden.

Jetzt bewerben

Projektumfeld

Das Shelter, welches der Arbeitsort der Beraterin sein wird, liegt außerhalb Nairobis, etwa 50 Minuten vom Stadtzentrum entfernt (mit regelmäßigen Stau kann es jedoch bis zu 2 Stunden ins Stadtzentrum dauern). Das Gebiet ist durch Mittelklasse Wohnstrukturen und der damit verbundenen Infrastruktur gekennzeichnet. Nairobis Stadtzentrum kann leicht öffentlich (Matatus) oder mit dem Privatauto (über den Bypass) erreicht werden.

Lage/Klima

Nairobi ist eine Metropole mit etwa 3.5 Mio EinwohnerInnen. Nairobi liegt auf 1800m Höhenlage und hat daher ein moderates subtropisches Hochland-Klima. Durch die Höhe sind die Abende meist kühl, bei Temperaturen um 10 Grad Celsius, während die Tagestemperaturen bei durchschnittlich 23 Grad liegen. Das Malariarisiko ist vergleichbar gering, dennoch ist es ratsam unter einem Netz zu schlafen und an Abenden lange Kleidung zu tragen bzw. Malariaschutzmittel aufzutragen, wenn man sich draußen aufhält.

Versorgung/Freizeitmöglichkeiten

In Nairobi gibt es eine große Expat Community. Die Standards in allen Lebensbereichen sind relativ hoch. Es gibt eine sehr gute private Gesundheitsversorgung. Apotheken sind 24 Stunden, 7 Tage die Woche geöffnet. Es gibt eine gute Auswahl internationaler Schulen, einschließlich einer deutschen Schule. Eine Vielzahl an Märkten, Geschäften und Supermärkten bieten bei Bedarf einen europäischen Lebensstandard. Verschiedene Freizeitmöglichkeiten in Nairobi und den umliegenden Gebieten tragen zu einer hohen Lebensqualität bei. Beispielsweise hat sich eine junge Kunstszene in Nairobi inzwischen gut etabliert; Nairobi ist weltweit die einzige Stadt mit einem eigenen Nationalpark, der dazu einlädt, an Wochenenden von zu Hause aus zu einer Safari aufzubrechen, und am Abend wieder nach Hause zurückzukehren.

Wohnsituation

Nairobi bietet zahlreiche Wohngelegenheiten, von preisgünstig bis hochpreisig. In der Nachbarschaft des Arbeitsplatzes gibt es mehrere Appartments mit unterschiedlichen Standards. Sicherheit Die Sicherheit in Kenia hat sich im Laufe der Jahre kontinuierlich verbessert. Die Sicherheitslage im Gebiet des Shelters ist stabil, das Shelter arbeitet eng mit der lokalen Polizei zusammen, die Mitarbeiterinnen sind dort bekannt. Das Shelter wird 24 Stunden durch einen privaten Sicherheitsdienst bewacht. Für ganz Nairobi empfiehlt es sich dennoch, gewisse Sicherheitsmaßnahmen zu beachten, wie z.B. sich nach Einbruch der Dunkelheit nach Möglichkeit mit Uber/Taxify, einem/r vertrauten TaxifahrerIn oder dem privaten PKW fortzubewegen, und bei der Wahl der Wohnung auf Sicherheitsschutz zu achten.

Projektpartner

HAART wurde 2010 von einem polnischen Juristen gegründet, der damals zu Menschenhandel in Afrika arbeitete und sich bewusst wurde, dass Menschenhandel in Kenia wenig thematisiert wurde, obwohl das Land eine der drei Drehscheiben für Menschenhandel auf dem Kontinent ist. Die Organisation setzt derzeit Projekte in Nairobi und Umgebung um. Im Shelter selber leben ca. 25 Mädchen, die von 9 Mitarbeiterinnen betreut werden. HAART ist eine sehr dynamische, pro-aktive und anspruchsvolle Organisation. Die meisten MitarbeiterInnen von HAART sind zwischen Ende 20 und 30 Jahren alt. Zur Umsetzung ihrer Aktivitäten im Kampf gegen Menschenhandel wendet HAART die „4 Ps Strategy der Vereinten Nationen“ an: Prevention, Protection, Prosecution sowie Policy and Partnership. 2018 startete HAART zusammen mit anderen Organisationen das Netzwerk „Stop the Traffik Kenya“, das ausschließlich zu Menschenhandel in Kenia arbeitet. Siehe dazu: https://haartkenya.org, https://www.stopthetraffik.org/