Praktikum im Bereich Kommunikation, Fundraising und Campaigning

Die Katholische Jungschar Österreichs bietet Studierenden bzw. Absolvent*innen eines relevanten Studiums in den Sommermonaten die Möglichkeit eines

Praktikums im Bereich Kommunikation, Fundraising und Campaigning

für die Dauer von ca. 3 Monaten (ab Juli bis September) im Ausmaß von ca. 25 – 30 Wochenstunden

Die Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar (DKA) organisiert jährlich die beliebte Sternsingeraktion und unterstützt mit den gesammelten Spenden jährlich rund 500 Projekte in mehr als 20 Ländern. Damit werden über eine Million Menschen direkt erreicht. Darüber hinaus versuchen wir, in Österreich Bewusstsein für globale Zusammenhänge zu schaffen und Anliegen unserer Süd-Partner*innen zu unterstützen, indem wir im Bereich der entwicklungspolitischen Anwaltschaft, Bildung und Öffentlichkeitsarbeit tätig sind. Nähere Information finden Sie unter www.dka.at

Sie erhalten Einblick in folgende Aufgabenbereiche:

Sie verfügen über:

Sie sind in ein interessantes, globale Themenbereiche umfassendes Arbeitsumfeld sowie in den Praxisalltag eines professionellen und engagierten Teams eingebunden. Die Bezahlung orientiert sich an der Besoldungsordnung der Erzdiözese Wien und beträgt bei 40 Wochenstunden € 1.501,36 brutto monatlich, ggf. zuzüglich Sozialzulagen. Die Jahresnetzkarte der Wiener Linien oder ein Beitrag zum Klimaticket wird aliquot zur Dauer des Praktikums vergütet. Unser Büro befindet sich in 1160 Wien, Wilhelminenstraße 91/II f und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Die Bewerbungen werden mit höchster Sorgfalt und entsprechend den Bestimmungen des europäischen Datenschutzrechts vertraulich behandelt. Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen von Ausschreibungen finden Sie unter https://www.dka.at/datenschutz/.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 21. April 2024 an bewerbung@dka.at.

Wir weisen darauf hin, dass Kosten im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren nicht erstattet werden.