Die umweltfreundliche Google-Alternative des WWF: PANDA SEARCH

Der WWF ist vor kurzem mit seiner neuen Suchmaschine PANDA SEARCH online gegangen. Das Prinzip ähnelt ein wenig der bereits sehr erfolgreichen ökologischen Suchmaschnine Ecosia.
 
Mit den durch die Suchen generierten Werbeeinnahmen unterstützt du Projekte des WWF. Das funktioniert so: klickst du auf einen gesponserten Link erhält der WWF Werbeeinnahmen. Diese Einnahmen gehen zu 50% an Naturschutzprojekte des WWF, die andere Hälfte erhält PANDA SEARCH für den Betrieb, Kampagnen und Online-Marketing-Aktivitäten.
 
Die Suchmaschine ist zudem CO2-neutral. PANDA SEARCH basiert auf dem Suchalgorythmus Bing von Microsoft. Bing hat 2012 eine interne CO2 Steuer eingeführt und ist seitdem CO2 neutral. Durch die Nutzung von PANDA SEARCH und die dadurch finanzierten Projekte des WWF gibt, es noch einen zusätzlichen positiven Effekt auf das CO2.
 
Außerdem bemüht sich PANDA SEARCH verantwortungsvoll mit deinen Daten umzugehen und legt zum Beispiel keine Nutzerprofile an. Es werden keine Daten von dir gesammelt und verkauft. Deine Suchanfragen werden verschlüsselt und es werden keine externen Tracking-Tools wie Google Analytics verwendet. Stattdessen arbeitet Panda Search mit einem local gehosteten Open-Source-Tool, dass einen optimalen Datenschutz gewährleisten soll.
 
Du kannst PANDA SEARCH einfach als App auf dein Smartphone laden oder zur Standardsuche in deinem Browser machen.

Smartphone Apps

app play

Browser Erweiterungen