Referent*in Institutionelles Fundraising und Projektentwicklung für das Programm Crossroads | Flucht. Migration. Behinderung.

Referent*in Institutionelles Fundraising und Projektentwicklung für das Programm Crossroads | Flucht. Migration. Behinderung.

Handicap International e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Referent*in Institutionelles Fundraising und Projektentwicklung für das Programm Crossroads | Flucht. Migration. Behinderung.

Berlin, in Teilzeit (75% VZÄ) befristet bis zum 31.12.2024
ab sofort

Handicap International (HI) ist eine gemeinnützige Organisation für Nothilfe und Entwicklungszusammenarbeit, die in rund 60 Ländern aktiv ist. Wir setzen uns für eine solidarische und inklusive Welt ein. Wir verbessern langfristig die Lebensbedingungen für Menschen mit Behinderung und unterstützen diejenigen, die besonderen Schutz benötigen. Außerdem kämpfen wir für eine Welt ohne Minen und Streubomben sowie gegen Bombenangriffe auf die Zivilbevölkerung. HI ist Co-Preisträgerin des Friedensnobelpreises von 1997. Handicap International e.V. ist der deutsche Verein der internationalen Organisation Humanity & Inclusion.

Kontext der Stelle:

Crossroads | Flucht. Migration. Behinderung. umfasst gegenwärtig drei Projekte mit verschieden inhaltlichen Schwerpunkten, mit denen HI sich für die Verbesserung der Lebenssituation von geflüchteten Menschen mit Behinderung in Deutschland einsetzt. Unsere Vision ist, dass geflüchtete Menschen mit Behinderung in Deutschland eine echte Chance auf gleichberechtige Teilhabe bekommen. Dafür arbeiten wir mit einem interdisziplinären Team auf politischer Ebene, indem wir Politiker*innen und öffentliche Verwaltung für die spezifischen Bedarfe von geflüchteten Menschen mit Behinderung sensibilisieren sowie Handlungsbedarfe und Lösungswege aufzeigen; im Bereich Kapazitätsaufbau, indem wir Fachkräfte der Flüchtlings- und Behindertenhilfe fortbilden und vernetzen sowie im Bereich Empowerment, indem wir geflüchtete Menschen mit Behinderung über ihre Rechte und die Unterstützungsmöglichkeiten in Deutschland informieren und sie darin unterstützen diese als Selbstvertreter*innen einzufordern. Für die weitere Programmentwicklung von Crossroads ist erfolgreiches institutionelles Fundraising eine entscheidende Voraussetzung. Hier liegt der Schwerpunkt der Stelle (ca. 70% der Arbeitszeit), darüber hinaus unterstützt die*der Referent*in die Programmleitung bei der Anpassung von Projektbudgets sowie beim Monitoring, Reporting und der Kommunikation mit den Geber*innen.

Dafür suchen wir ab sofort, spätestens aber zum 01.01.2023 eine*n Referent*in mit mehrjähriger Erfahrung im institutionellen Fundraising. Die 75% Teilzeitstelle ist zunächst befristet bis zum 31.12.2024. Eine Aufstockung der Stelle auf 100% Arbeitszeit sowie eine Verlängerung sind angestrebt.

Ihre Aufgaben im Einzelnen:

  • Sie recherchieren und identifizieren fortlaufend Fördermöglichkeiten und institutionelle Partner*innen (Ministerien, Behörden, Stiftungen) für Crossroads, klären Fördervoraussetzungen und vertreten dabei gegenüber potentiellen Geber*innen überzeugend die Mission von Handicap International an der Schnittstelle Flucht, Migration und Behinderung in Deutschland.
  • Sie organisieren und steuern den inhaltlichen und finanziellen Planungsprozess von Projekten/Maßnahmen in enger Zusammenarbeit mit der Programmleitung und den fachlichen Referent*innen.
  • Auf dieser Grundlage wirken Sie entscheidend daran mit überzeugende Förderanträge zu entwickeln, die den Anforderungen und Förderkriterien institutioneller Geldgeber*innen (z.B. BMAS, BAMF, Bundesintegrationsbeauftragte, EU-AMIF) entsprechen.
  • Sie unterstützen die Leitung und das Team von Crossroads beim Projektmanagement, der Anpassung von Budgets und der Maßnahmenplanung sowie bei der Kommunikation mit Geber*innen.

Ihr Profil:

  • Einschlägige Berufserfahrung (mindestens 3 Jahre) im institutionellen Fundraising
  • Erfahrung in der Ausarbeitung von Projekten mit öffentlicher Finanzierung bis zur Einreichungsreife
  • Erfolgsbilanz bei der Einwerbung von Mitteln institutioneller Geber*innen; Erfahrungen mit der Einwerbung von EU-Mitteln, speziell AMIF, sind ein klarer Vorteil
  • Erfahrungen in wirkungsorientierter Projektplanung und der Ausarbeitung vorhabenadäquater und ausschreibungskonformer Projekt- und Wirkungslogiken
  • Erfahrungen in Projektmanagement und Geberkommunikation
  • Analyse- und Bewertungskompetenz potenzieller Finanzierungsquellen und deren Matching zu bedarfsgerechten Maßnahmen/Aktivitäten
  • Sehr rasche Auffassungsgabe komplexer Projektanforderungen, Projektstrukturen und Projektinhalte
  • Souveräner Umgang mit regelmäßigen Anpassungserfordernissen, Unsicherheiten und Spannungen, die aus programmatischen Erfordernissen und Geberlogiken entstehen
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Belastbarkeit und Teamfähigkeit sowie Freude an einem dynamischen Arbeitsumfeld,
  • Identifikation mit den Werten und Zielen von Handicap International e.V.

Was wir bieten:

  • Eine sinnstiftende anspruchsvolle Aufgabe mit großem Gestaltungsspielraum und hohem Grad an Eigenständigkeit.
  • Dienstreisen zu ausgewählten Projektaktivitäten in Deutschland.
  • Regelmäßige Fortbildungen und bei Bedarf externes Coaching.
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr plus die bayerischen Feiertage.
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, mindestens 50% mobiles Arbeiten.
  • Ein zentral gelegenes Büro direkt an der U-Bahn-Station Blissestraße in Berlin-Wilmersdorf.
  • Die Mitarbeit in einem hoch motivierten Team mit flachen Hierarchien in Deutschland und als Teil des internationalen Netzwerks der Föderation Humanity & Inclusion.
  • Eine Teilzeitstelle mit 75% Stellenumfang und einer attraktiven Vergütung nach TVÖD-VKA.

Wenn Sie sich für unser Anliegen begeistern und Sie mit Ihrem Können zu dessen Umsetzung beitragen wollen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Sie bringen nicht alle Voraussetzungen der Stelle mit? Überzeugen Sie uns, dass Sie dennoch der*die richtige Kandidat*in sind!

Vielfalt ist uns wichtig. Wir setzen uns für gleichberechtigte Teilhabe in allen Lebensbereichen ein und freuen uns daher über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung oder jeder anderen Diskriminierungserfahrung sowie von Personen mit eigener oder familiärer Flucht- oder Migrationserfahrung.

Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Unterlagen (Lebenslauf, relevante Zeugnisse, Motivationsschreiben unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums) zusammengefasst in einer PDF-Datei bis zum 20.12.2022 per Email an bewerbung@deutschland.hi.org mit „Referent*in Fundraising Crossroads“ im Betreff.

Aufgrund der Dringlichkeit behalten wir uns vor, erste Auswahlgespräche mit qualifizierten Bewerber*innen bereits vor Ablauf der Bewerbungsfrist zu führen.

Lebenslauf
Bewerbungsschreiben
Sonstige Dokumente
Verpasse keine Jobs mehr und erhalte die neuesten Stellenausschreibungen von NGOjobs per E-Mail.
Ich bin einverstanden, dass zukünftig mein Bewerbungsprofil von Arbeitgeber:innen eingesehen werden darf.

Du willst das Formular nicht nutzen? Schicke deine Bewerbung an bewerbung@deutschland.hi.org.

57852
Job-ID: 57852
31836

Newsletter für Jobsuchende

Erhalte wöchentlich die neuesten Jobs aus der NGO-Szene in dein Postfach!

.