Jurist*in – öffentliches Recht/Sozialrecht

Armutskonferenz Logoneu schwarz transp

Jurist*in – öffentliches Recht/Sozialrecht

Das SozialRechtsNetz ist ein Projekt der Armutskonferenz. Ziel ist die Stärkung sowie (gerichtliche) Durchsetzung sozialer Menschenrechte in Österreich. Die Ermächtigung sozial benachteiligter Menschen steht dabei im Vordergrund. Die Aktivitäten des SozialRechtsNetz umfassen u.a. Rechtsvertretung von Einzelfällen, Fortbildungen zum Thema soziale Rechte in Österreich, Vernetzung von Jurist*innen und Praktiker*innen sowie Wissenstransfer.

Die Armutskonferenz sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine Juristin / einen Juristen, die / der das SozialRechtsNetz der Armutskonferenz mit juristischer Expertise unterstützt.

Aufgaben

  • Vernetzung mit den Mitgliedsorganisationen der Armutskonferenz zur Koordinierung der Übernahme von Fällen
  • Aufbereitung von menschenrechtlich und sozialrechtlich relevanten Sachverhalten für dieProjektanwält*innen
  • Rechtliche Analysen, Begutachtungen und Beurteilung der Erfolgschancen von seitens der Mitgliedsorganisationen eingebrachten Sachverhalten
  • Vernetzung und Korrespondenz mit Anwält*innen
  • Konzeption und Mitarbeit am Aufbau einer digitalen Wissensplattform für Praktiker*innen zum Thema „Soziale Menschenrechte – mit Schwerpunkt Sozialhilfe/Mindestsicherung“
  • Monitoring relevanter sozialpolitischer und sozialrechtlicher Entwicklungen in Österreich
  • Verfassen von Newslettern über aktuelle sozialrechtsrelevante Judikatur, Literatur und Gesetzgebung für die Mitgliedsorganisationen
  • Durchführung von Recherchen und Verfassen von Berichten und redaktionellen Beiträgen

Anforderungsprofil

  • Rechtswissenschaftliches Studium, vorzugsweise mit Schwerpunkt öffentliches Recht und/oder Sozialrecht, oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Einschlägige Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position (Erfahrung in einer Anwält*innenkanzlei, Kammer oder in einer Sozialberatungs- oder Rechtsberatungsstelle bzw bei Gericht von Vorteil)
  • Erfahrung in der Verfahrensführung im öffentlichen Recht mit Schwerpunkt Verfahren vor den Verwaltungsgerichten bzw Gerichtshöfen des öffentlichen Rechts sind von Vorteil
  • Sozialrechtliche Expertise und Erfahrung mit sozialrechtlichen Themen, insb. der Sozialhilfe, von Vorteil
  • Kenntnisse des internationalen Menschenrechtsschutzes und der österreichischen (Menschenrechts-) Politik von Vorteil
  • Gute Kenntnisse der Rechtsprechung im menschen- und/oder sozialrechtlichen Bereich sowie des Verfahrensrechts
  • Fähigkeit, komplexe rechtliche Sachverhalte leicht verständlich darzulegen
  • Erfahrung im Präsentieren und Moderieren
  • Fach-Korrespondenz in deutscher Sprache, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Eigenverantwortliche, zuverlässige und strategische Arbeitsweise
  • Engagement und Interesse für soziale Gerechtigkeit und Armutsbekämpfung

Was wir bieten

  • Entfaltungsmöglichkeiten und Offenheit für Ihre Ideen
  • Eigenverantwortliches und flexibles Arbeiten
  • Einbindung in ein dynamisches Team
  • Möglichkeit zum Sammeln von Erfahrungen in einem interessanten NGO-Umfeld
  • Vernetzung mit unterschiedlichen Stakeholder*innen

Rahmenbedingungen
Anstellungsbeginn: ab November 2022
Stundenausmaß: 15-20 Wochenstunden
Dienstort: Büro der Armutskonferenz, Herklotzgasse 21/3, 1150 Wien
Gehalt: Einstufung nach dem Kollektivvertrag der Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ) Verwendungsgruppe 9 ab EUR 1.252 brutto für 15 Wochenstunden. Vorhandene Vordienstzeiten werden entsprechend angerechnet.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis 30.09.2022 an office@sozialrechtsnetz.at   

Lebenslauf
Bewerbungsschreiben
Sonstige Dokumente
Verpasse keine Jobs mehr und erhalte die neuesten Stellenausschreibungen von NGOjobs per E-Mail.
Ich bin einverstanden, dass zukünftig mein Bewerbungsprofil von Arbeitgeber:innen eingesehen werden darf.

Du willst das Formular nicht nutzen? Schicke deine Bewerbung an office@sozialrechtsnetz.at.

54305
18267

Newsletter für Jobsuchende

Erhalte wöchentlich die neuesten Jobs aus der NGO-Szene in dein Postfach!

.