Prozessbegleiter oder Social Change Manager (w/m/d) für die Stärkung partizipativer Ansätze bei Partnerorganisationen in Vietnam und Laos

Variante 1 oder 2: Text oder URL einfügen

Prozessbegleiter oder Social Change Manager (w/m/d) für die Stärkung partizipativer Ansätze bei Partnerorganisationen in Vietnam und Laos

Dienste in Übersee sucht für Partnerorganisationen von Brot für die Welt:

Der Hintergrund

Brot für die Welt ist das weltweit tätige Entwicklungswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen. Es führt fünf Auslandsbüros – sogenannte Verbindungsstellen (VEST) – davon eines mit Sitz in Hanoi und mit über 40 Partnerorganisationen in der Region Vietnam und Laos. Diese sind Nichtregierungsorganisationen und beispielsweise in der ländlichen Entwicklung, Landwirtschaft, im Gemeinwesen und zur Unterstützung von Minderheiten tätig; sie beschäftigen sich mit den Folgen des Klimawandels und den Anpassungsmöglichkeiten der Lebensbedingungen.

In den beiden Gastländern Vietnam und Laos wird eng mit staatlichen Stellen zusammengearbeitet. In diesem Zusammenhang ist es ein strategisches Ziel der VEST, Mitarbeitende ihrer Partnerorganisationen und deren Zielgruppen in die Lage zu versetzen, sich eigenverantwortlich in Planungs- und Veränderungsprozesse einzu-bringen und diese entsprechend ihren Interessen und Ressourcen zu gestalten. Die Resilienz in den Gemeinden und ihre Teilhabe an wirtschaftlichen, sozialen und politischen Prozessen soll gefördert werden.

Um Mitarbeitende der Partnerorganisationen in Laos und Vietnam durch Kompetenzentwicklung zu stärken, Lernprozesse methodisch und mit der entsprechenden partizipativen Haltung zu begleiten, wird ein*e internationale*r Prozessbegleiter*in/Social Change Manager*in im VEST-Büro in Hanoi gesucht. Berichtet wird an die Leiterin des VEST-Büros.

 

Die Aufgaben

In Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen und der VEST stärken Sie Mitarbeitende, Farmer*innen und Bürger*innen in ihrer partizipativen Kompetenz, damit sie sich eine eigene Meinung bilden, mitentscheiden und Entwicklungsprozesse aktiv steuern können. Auch unterstützen Sie Partnerorganisationen dabei, ihre Strukturen für partizipatives Arbeiten anzupassen, Mitarbeitende/Gruppen zu integrieren und Handlungsräu-me zu vergrößern. Dafür begleiten Sie Lernprozesse für partizipative Methoden und Ansätze, Moderation und Facilitation, aktives Zuhören und kritisches Denken, Selbstorganisation und Selbstbestimmung.

Genauer sind Sie für Folgendes verantwortlich:

  • Partnerorganisationen, Gemeinden und Farmer*innen fachlich zu beraten, zum Beispiel zum Selbstverständnis, zur Rolle und Haltung sowie bei der methodischen, kommunikativen und konzeptionellen Kompetenzentwicklung für Veränderungsprozesse
  • Mitwirkung an der Organisationsentwicklung bei Partnerorganisationen
  • Konzeption und Begleitung von Austausch-, Reflexions- und Lernprozessen sowie von Trainings für Gruppen, aber auch Einzelcoaching: zum Beispiel zu partizipativen Instrumenten und Methoden für Projektzyklen, Projektplanung und Monitoring, Peer-Learning sowie Best-Practice
  • Fachliche Beratung und Begleitung von Mitarbeitenden der Partnerorganisationen und VEST bei partizipativen Baselineerhebungen Für diese Aufgaben unternehmen Sie häufig Dienstreisen in der Region Vietnam und Laos.

Ihr Profil

  • Einschlägiger Hochschulabschluss (mindestens Bachelor), wünschenswert wäre mit einer Affinität zu ländlicher Entwicklung/Landwirtschaft/Gemeinwesen
  • Mehrjährige Berufserfahrung in systemischer Organisationsberatung und Gruppenbegleitung von Lern- und Reflexionsprozessen
  • Entwicklungspolitische und partizipative Kompetenz
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Ausgeprägte Analysefähigkeit und systemisches Denkvermögen
  • Diplomatisches und interkulturelles Kommunikationsgeschick sowie Sensibilität
  • Offenheit für die soziale Integration in die Kultur der Region
  • Bereitschaft für Dienstreisen in der Region

Bitte beachten Sie, dass die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder der Schweiz eine formelle Voraussetzung ist.

 

Die Leistungen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee

Brot für die Welt bietet den Rahmen, in dem die von Dienste in Übersee vermittelten Fachkräfte ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Menschen in einem anderen Kulturkreis teilen können.

Das solidarische Miteinander, das voneinander Lernen und der interkulturelle Austausch werden ermöglicht durch:

  • Individuelle Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag mit Leistungen nach dem deutschen Entwicklungshelfergesetz (EhfG)
  • Supervision

Interessiert?

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung (im Europass-CV mit Anschreiben)

mit Angabe der Bearbeitungsnr. VNM2000106

an Anne Ndiaye

Tel. +49-30-65211-1326

Dienste in Übersee gGmbH
Caroline-Michaelis-Str. 1
D-10115 Berlin

 

Wichtiger Hinweis

Aufgrund der aktuellen weltweiten Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie lassen sich derzeit keine endgültigen Termine für Auswahl und Ausreise festlegen. Dennoch freuen wir uns über Ihre Bewerbung und suchen individuell mit Ihnen nach den aktuell besten Einsatzmöglichkeiten.

Dienste in Übersee gGmbH ist eine 100%ige Tochter des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung e.V. mit der Marke Brot für die Welt