Business Developer für Klimaschutzprojekt

Variante 1 oder 2: Text oder URL einfügen

Für einen zweijährigen Projekteinsatz suchen wir eine/n

Business Developer für Klimaschutzprojekt

MASAKA, UGANDA

Seit 2018 ist HORIZONT3000 Gesellschafter des deutschen ökumenischen Kompensationsfonds Kllimakollekte (www.klima-kollekte.at), der Ausgleichszahlungen von Privatpersonen, Organisationen und Gemeinden gezielt in armutsreduzierende Klimaschutzprojekte in Ländern des globalen Südens investiert. Gemeinsam mit unserem ugandischen Partner Caritas MADDO führt HORIZONT3000 ein Pilotprojekt (Laufzeit von bis zu 5 Jahren) zu Klimaschutz und Energieeffizienz durch.

Ziel des  Pilotprojektes ist die Umstellung von traditionellen offenen Feuerstellen auf energieeffiziente Kochherde bei interessierten Familien in der Region Masaka, Uganda. Die lokal produzierten Herde reduzieren den Verbrauch von Holz sowie die Rauchentwicklung erheblich und können auf diese Weise einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Wälder und der Gesundheit von v. a. Frauen und Kindern deutlich verbessern. Durch die konsequente Nutzung der Herde werden in Folge auch bis zu 5.000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart.

Die Fachkraft soll das Team der Caritas MADDO in Masaka Stadt v. a. im Aufbau effizienter Sales & Marketing sowie Customer Relation Mechanismen unterstützen. Der Vertrieb und die Wartung der Kochherde soll optimal gewährleistet sein.

Gesuchte Berufe

Betriebswirt/in, Sales & Marketing Profi, Organisationsentwickler/in, Projektmanager/in.

Ihre Aufgaben

Der/die Berater/in unterstützt das Carbon Team und Business Management Team der Caritas MADDO in folgenden Bereichen:

  • Entwicklung und Umsetzung realistischer Geschäfts- und Finanzpläne;
  • Weiterentwicklung, Implementierung und Überprüfung von Marketing und Salesstrategien;
  • Kapazitäten Stärkung im Ressourcenplanung und Budget Controlling;
  • Kapazitäten Stärkung im Daten Management und – Monitoring;
  • Entwicklung und Implementierung von Qualitätsmanagement- und Kontrollsystemen;
  • Entwicklung von Humanressourcen für den Betrieb;
  • Entwicklung und Förderung von Netzwerken mit internen und externen Stakeholdern;
  • Aufbau von Kooperationsstrukturen und Kommunikationsprozessen zwischen den Partnern;
  • Strukturierung, Koordinierung und Kommunikation zwischen den Partnern;
  • Unterstützung der Partner im Berichtswesen;
  • Erarbeitung und Einführung eines Monitoring & Evaluierung-Systems.

Ihr Profil

  • Akademischer Abschluss in Sozial- bzw. Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbare Disziplinen;
  • Berufserfahrung in der Privatwirtschaft;
  • Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Marketing und Sales Strategien, Customer Relationship Managment, Maintenance und Repair Services;
  • Sehr gute Englischkenntnisse;
  • Erfahrung in Moderation und Wissensvermittlung;
  • Flexibilität und Aufgeschlossenheit;
  • Kulturelle Sensibilität;
  • Hohe Selbstmotivation und Selbstorganisation;
  • Kommunikationsfähigkeit, Bereitschaft zu partnerschaftlicher Zusammenarbeit;
  • Erfahrung/Kenntnisse im Bereich Energie-Effizienz, Effiziente Kochherde, CO2Kompensationsprojekte Projekte von Vorteil;
  • Bereitschaft für Reisetätigkeit in die umliegenden Bezirke.

Nähere Informationen zu den finanziellen Leistungen, finden Sie unter www.horizont3000.at/FAQ. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte online über unsere Homepage direkt bei der ausgeschriebenen Stelle versenden.

PROJEKTUMFELD

Lage/Verkehrsverbindungen

Die Stadt Masaka liegt im Süden Ugandas nahe dem Viktoriasee sowie dem Nabugabo-See und hat etwa 100.000. Einwohner. Sie ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts Masaka und liegt südlich des Äquators an der Strecke von Kampala (ca. 140 km) nach Mbarara und Ruanda. Der nächstgelegene Hafen am Viktoriasee ist das östlich gelegene und rund 40 km entfernte Bukakata (Fähre zu den Ssese Islands – schönes Ausflugsgebiet).

Klima

In Masaka herrscht tropisches Klima. Im Winter ist es in Masaka deutlich trockener als im Sommer. Die erste Trockenzeit dauert in der Regel von etwa Ende Dezember bis Ende Februar, die zweite Trockenzeit verläuft von Juni bis Anfang September. Im Umkehrschluss ist in den Zeiträumen März bis Ende Mai sowie September bis November aufgrund teils heftiger Schauer Regenzeit.

Wohnsituation

Masaka verfügt über zahlreiche Bildungseinrichtungen und eine sehr gute Infrastruktur.  Die Stadt hat eine ausreichende Strom- und Wasserversorgung, obwohl diese Versorgung mitunter unterbrochen sein kann. Die meisten Häuser haben Reservewassertanks, dies muss jedoch vor Abschluss eines Mietvertrages überprüft werden. In der Innenstadt kann es zu Lärmbelästigungen kommen (Bars und Kirchen), in den meisten Gegenden ist es jedoch ruhig. Es gibt fast keine Staus und der lokale Transport ist einfach zu bewerkstelligen (Boda Boda und Minibusse). Einkaufsmöglichkeiten, Krankenhäuser und Apotheken sind in ausreichender Menge vorhanden. Es gibt zahlreiche Expats und Volontäre in der Stadt.

Versorgung/Freizeitmöglichkeiten

Die meisten Grundnahrungsmittel finden sich in den Läden am Markt und den Geschäftsstraßen. Der lokale Markt bietet eine gute Auswahl an Obst und Gemüse sowie Fleisch. Es gibt eine Reihe von Restaurants, die sowohl traditionelle ugandische als auch europäische Küche anbieten. Die Expat-Community organisiert ab und zu Veranstaltungen (Spieleabende, offenes Mikrofon,…), darüber hinaus finden zahlreiche Veranstaltungen wie Konzerte, jährliche Marathons usw. statt.

Sicherheit

Masaka ist als überschaubare Stadt vergleichsweise sicher. Im Allgemeinen kann man sich an den meisten Orten in Masaka auch Abends frei bewegen.

Projektpartner

Caritas MADDO (Caritas Masaka Diocesan Development Organisation, der entwicklungspolitische Arm der Diözese Masaka) ist der lokale Entwicklungsarm der Diözese Masaka. Caritas Maddo unterstützt in seinen zahlreichen Projekten die ländliche Entwicklung, wobei der Fokus auf die Produktion nach agroökologischen Prinzipien und die lokale Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte gelegt wird. Caritas MADDO zeigt dabei viel Unternehmergeist, arbeitet mit einem großen Netzwerk von selbstorganisierten lokalen Farmergruppen zusammen und genießt das Vertrauen der lokalen Bevölkerung.

JETZT ONLINE BEWERBEN!