Referent:in (m/w/d) Bildung Halle/Saale

Referent:in (m/w/d) Bildung Halle/Saale

IRC (International Rescue Committee) Deutschland sucht eine:n

Referent:in (m/w/d) Bildung Halle/Saale

in Halle/Saale im Homeoffice | zum nächstmöglichen Zeitpunkt
in Teil- oder Vollzeit (32 bis 40 Std./Woche) | vorerst befristet bis zum 30.09.202

Über uns

International Rescue Committee (IRC) ist eine internationale Hilfsorganisation, die 1933 auf Anregung von Albert Einstein gegründet wurde. Seitdem unterstützt IRC Menschen, die vor politischen Krisen, Krieg, Verfolgung oder Naturkatastrophen fliehen müssen. Seit 2016 ist IRC auch in Deutschland präsent und unterstützt bundesweit schutzsuchende Menschen in den Bereichen Bildung, wirtschaftliche Integration sowie Schutz und Teilhabe.

Dabei liegt ein Fokus im Bereich Bildung auf der Förderung des psychosozialen Wohlbefindens geflüchteter Kinder. Mit dem Healing-Classrooms-Ansatz unterstützt IRC pädagogische Fachkräfte dabei, ein sicheres Umfeld für geflüchtete Kinder zu schaffen und ihre Resilienz zu stärken. So arbeitet IRC beispielsweise bundesweit mit Fachkräften in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen daran, den Übergang für geflüchtete Kinder und ihre Familien sicher zu gestalten (www.kita-grundschule.de).

IRC sucht zum weiteren Ausbau des Arbeitsbereiches der Frühkindlichen Bildung für das Projekt „Early Childhood Education“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Referent:in in Halle/Saale in Teil- oder Vollzeit (32h – 40 Std./Woche). Das Projekt unterstützt pädagogische Fachkräfte in frühkindlichen Betreuungseinrichtungen u.a. darin, die sozial-emotionale Entwicklung von geflüchteten Kindern bedarfsgerecht zu fördern. Ein weiteres Ziel ist die Stärkung der Bildungsteilhabe und Partizipation von neu in Deutschland angekommenen Familien. Die Tätigkeit beinhaltet regelmäßige kürzere Dienstreisen, insbesondere nach Berlin.

Ihr Aufgabenbereich

  • Sie konzipieren und geben Schulungen für pädagogische Fachkräfte in frühkindlichen Betreuungseinrichtungen, u.a. zu den Themen Familienzusammenarbeit und sozial-emotionales Lernen.
  • Sie akquirieren frühpädagogische Fachkräfte sowie weitere Akteure, z.B. Fachberatungen oder Einrichtungsträger, und unterstützen die Bildung von Netzwerken vor Ort.
  • Sie organisieren Gemeinschaftsveranstaltungen für Fachkräfte, Träger und Familien und schaffen so Begegnungsräume zur Sensibilisierung für die Bedarfe neu in Deutschland angekommener Familien.
  • Sie kooperieren mit Institutionen wie Migrantenselbstorganisationen vor Ort, um Kinder und Familien ohne Kita-Platz durch Informationen und Veranstaltungen zu unterstützen.
  • Sie entwickeln Praxis- und Begleitmaterialien, bspw. zu den Themen Mehrsprachigkeit, diversitätssensibles Arbeiten und Anti-Rassismus.
  • Sie übernehmen administrative Aufgaben wie die Zuarbeit zum Berichtswesen.Sie arbeiten eng zusammen mit der Projektleitung in Braunschweig und den regionalen Referent:innen im Projekt, derzeit in Magdeburg, Mecklenburg-Vorpommern und Halle/Saale sowie dem weiteren Bildungsteam bundesweit.

Ihr Profil

  • Sie bringen Erfahrung aus der humanitären Hilfe, aus der praktischen Arbeit mit (geflüchteten) Familien oder aus der Arbeit im (frühkindlichen) Bildungsbereich mit.
  • Sie haben Freude an der Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Begegnungsformaten (in Präsenz und Online).
  • Idealerweise verfügen Sie bereits über bestehende Netzwerke zu relevanten Akteur:innen in der Region, wie Träger frühkindlicher Betreuungseinrichtungen und Zugänge zu Communities geflüchteter Menschen.
  • Sie verfügen über Deutschkenntnisse C1 und Englischkenntnisse auf B2 Niveau nach Gemeinsamen Europäischem Referenzrahmen. Weitere Sprachkenntnisse (z.B. Farsi, Ukrainisch, Romani) sind von Vorteil.
  • Sie sind sicher im Umgang mit MS Office (Word, Excel, PowerPoint).
  • Sie haben Freude an der Arbeit im Team, sind flexibel und zeigen ein hohes Maß an Eigeninitiative.

Wir bieten Ihnen

  • Eine sinnstiftende Gestaltungsaufgabe mit viel Eigenverantwortung in einem interkulturellen Team
  • Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice Möglichkeiten
  • Attraktive Vorteile für Mitarbeitende wie Mitgliedschaft im Fitnessstudio, betriebliche Altersvorsorge, Jobfahrradleasing, Jobticketzuschuss, bezahlte Sonderurlaubstage
  • Ein Gehalt ungefähr vergleichbar mit TVÖD-Bund 2022 E9c (1)
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Diverse Vorteile für Mitarbeitende (z.B. BahnCard, kostenlose Mitgliedschaft bei Urban Sports Club, betriebliche Altersvorsorge, Corporate Benefits)

Wir setzen uns für Empowerment und Inklusion ein und wollen allen Formen von Diskriminierung aktiv entgegenwirken. Deshalb sind Bewerbungen von Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte, Rassismus- und Diskriminierungserfahrung ausdrücklich erwünscht. Wir bitten darum, auf Fotos in den Bewerbungsunterlagen zu verzichten.

Bitte übermitteln Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen:

  • Motivationsschreiben mit Angabe Ihres möglichen Starttermins und Gehaltsvorstellung (max. 1 Seite),
  • Lebenslauf (max. 2 Seiten),
  • drei Arbeitszeugnisse/Referenzen

ausschließlich über unser Bewerbungsportal. Leider können wir Bewerbungen, die per E-Mail eingereicht werden, nicht berücksichtigen.

Für Fragen, auch zum Thema Inklusion, steht Ihnen gerne Friederike Haarbrücker (HR.Deutschland@rescue.org) zur Verfügung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung bis zum 15. Januar 2023 ein.

Weitere Informationen zu IRC finden Sie auf IRCDeutschland.de.

Bitte gib bei deiner Bewerbung an, dass du den Job über NGOjobs.eu gefunden hast. Bitte nutze für deine Bewerbung diesen Link.

60759
Job-ID: 60759
30141
20085
0
DE
german

Newsletter für Jobsuchende

Erhalte wöchentlich die neuesten Jobs aus der NGO-Szene in dein Postfach!

.