Programmleitung für Fortbildung & fachliche Qualifizierung (w/m/d)

Programmleitung für Fortbildung & fachliche Qualifizierung (w/m/d)

Programmleitung für Fortbildung & fachliche Qualifizierung (w/m/d)

Die Jiyan Foundation for Human Rights ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Deutschland, Kurdistan-Irak und Nordsyrien. Sie unterstützt Überlebende von Gewalt und Menschenrechts-verletzungen im Irak und in Nordsyrien durch medizinische, psychologische, soziale und rechtliche Angebote. 

Als Elternzeitvertretung für unser Team in Berlin suchen wir eine

Programmleitung für Fortbildung & fachliche Qualifizierung (w/m/d)

(Head of Training & Capacity Building) mit 30 Stunden pro Woche; ab November 2022 vorerst befristet für 12 Monate

 

Ihre Aufgaben

Das Programm für Fortbildung & fachliche Qualifizierung der Jiyan Foundation schult und supervidiert lokale Fachkräfte im Irak und in Syrien in den Bereichen Trauma, Psychologie, Psychotherapie, Menschenrechte und Prävention von Gewalt. Die Programmleitung verantwortet die inhaltliche Ausrichtung ihres Fachbereichs sowie die Konzeption, Umsetzung und Qualitätssicherung aller Aktivitäten und Projekte ihrer Abteilung. Sie leitet zudem ein derzeit dreiköpfiges lokales Team bestehend aus Capacity Building Officer, Capacity Building Assistant und Seminar Coordinator.

 Projektmanagement

  • Planung, Monitoring, Dokumentation, Evaluation und Berichtlegung meist mehrjähriger Projekte, insbesondere:
  • eigenverantwortliche Planung, Umsetzung und Evaluation von Weiterbildungen und Supervision für Fachkräfte aus den Bereichen Traumahilfe/Gesundheit/Menschenrechte im Irak und in Syrien
  • Einwerbung internationaler Drittmittel in enger Kooperation mit dem Grants Development Team: Beiträge zu Projektanträgen im Bereich Fortbildung & fachliche Qualifizierung
  • Zusammenarbeit mit der Finanzabteilung für die Erstellung und Verwaltung von Projektbudgets und mit dem Operations Team für Monitoring und Berichtlegung laufender Projekte
  • eigenständige Leitung eines laufenden Projekts zum Aufbau von Strukturen eines lokalen Trainingsinstitu

Teamleitung

  • fachliche (größtenteils virtuelle) Leitung eines drei- bis vierköpfigen lokalen Teams
  • regelmäßiger Austausch und virtuelle Treffen mit dem gesamten Team und den einzelnen Mitgliedern
  • engmaschige Aufgabenzuteilung, -anleitung und Monitoring sowie Durchführung von jährlichen Mitarbeiter*innengesprächen
  • falls erforderlich: Einarbeitung eines neuen Teammitglieds oder auch Personalanwerbung und -einstellung

Programmleitung

  • konzeptuelle und strategische Ausrichtung des Fachbereichs innerhalb der Organisation
  • Entwicklung und Umsetzung von Jahreszielen für das Programm
  • Ansprechpartner*in für alle das Programm betreffenden internen und externen Anfragen (z.B. Beiträge zu Jahresbericht und Newsletter, Trainingsbedarfe und -angebote)
  • enge Zusammenarbeit mit den anderen Programmen und Projektmitarbeitenden

Repräsentation und Netzwerken

  • Repräsentation des Programms nach außen, z.B. gegenüber Vertreter*innen der deutschen und internationalen Förderlandschaft, Partnerorganisationen, Trainer*innen und anderen Expert*innen
  • Aufbau und Pflege von Kontakten zu institutionellen Geldgebern, Partner*innen, Trainer*innen und Supervisor*innen
  • Teilnahme an Hintergrundgesprächen, Austauschtreffen und Konferenzen
  • Organisation und Moderation von Austauschtreffen und Fachtagen innerhalb des Programms

Interne Kommunikation

  • Koordination von internen Abstimmungsprozessen zwischen verschiedenen Abteilungen und Standorten in einem internationalen Team
  • Koordination von Aufgaben und Arbeitsprozessen über die Projektmanagement-Software Asana
  • Teilnahme an regelmäßigen Teammeetings

Administrative Aufgaben

  • Vergabe von Werk- und Honorarverträgen in Deutschland
  • regelmäßige Datenpflege auf cloudbasiertem Online-Speicher
  • Erstellung von Protokollen und Templates sowie Trainingsprogrammen und -zertifikaten in Kooperation mit entsprechenden Partner*innen und Kolleg*innen

 

Ihr Profil

  1. abgeschlossenes Masterstudium in Gesellschafts-, Politik- oder Sozialwissenschaften
  2. sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Sprachkenntnisse in Kurdisch oder Arabisch von Vorteil
  3. mindestens dreijährige Berufserfahrung in zwei oder mehreren der folgenden Bereiche: internationale Entwicklungszusammenarbeit; Erwachsenenbildung; Training & Weiterbildung; Projektarbeit im Non-Profit-Bereich
  4. nachgewiesene Erfahrung im Projektmanagement
  5. Leitungserfahrung inkl. Teamleitung sehr wünschenswert; Erfahrungen im remote management von Vorteil
  6. ausgeprägte interkulturelle Kommunikationsfähigkeit    
  7. Erfahrung im Umgang mit Partnerorganisationen und externen Dienstleister*innen sowie in der Netzwerkarbeit
  8. Interesse an der Arbeit in einem interdisziplinären und internationalen Team
  9. Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten auch unter Zeitdruck
  10. Bereitschaft zu mehrtägigen Reisen in die Region Kurdistan-Irak und innerhalb Europas
  11. Kenntnisse der Region Naher Osten wünschenswert
  12. Erfahrung oder Kenntnisse in den Bereichen Menschenrechte, Traumaarbeit oder psychosozialer Versorgung in Krisenregionen von Vorteil

 

Unser Angebot

  • ein interessantes und vielschichtiges Arbeitsfeld
  • internationales Team mit freundschaftlich-kollegialem Arbeitsklima
  • je nach Vorerfahrung/Qualifizierung ein monatliches Bruttogehalt zwischen 3.000-3.200 EUR
  • flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Möglichkeit beruflicher Reisen in die Projektländer
  • flexible und familienfreundliche Arbeitseinteilung mit der Möglichkeit zum anteiligen Homeoffice
  • berufliche Entwicklungschancen und individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten

 

Ihre Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich bis zum 22.08.2022 mit Ihrem Lebenslauf, relevanten Zeugnissen und Nachweisen sowie einem Motivationsschreiben über das folgende Online-Formular:

https://form.jotform.com/222012193518346

Bitte fassen Sie hierfür die genannten Dokumente in einer PDF-Datei zusammen.

Es ist vorgesehen, dass die derzeitige Programmleiterin im September eine ca. einwöchige Übergabe und Einarbeitung übernimmt. Die hier geleisteten Stunden würden Ihrem Arbeitszeitkonto gutgeschrieben werden. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung an, ob Sie im September für diese Einarbeitung zur Verfügung stehen könnten. Die Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich in der zweiten Augusthälfte in unseren Büroräumen in Berlin-Charlottenburg stattfinden.

Bei Fragen zur Stellenausschreibung können Sie sich gern per Email an Lena Le Gall wenden: l.legall@jiyan-foundation.org.

Mehr Informationen zu unserer Arbeit finden Sie unter www.jiyan.org.

Bewerbungen von Frauen und Menschen mit Migrationsgeschichte oder Diskriminierungserfahrun­gen werden ausdrücklich erwünscht.

 

 

 

Bitte gib bei deiner Bewerbung an, dass du den Job über NGOjobs.eu gefunden hast. Bewirb dich jetzt per E-Mail an b.diflorio@jiyan-foundation.org

🇪🇺Finde heraus, ob du für diesen Job eines unserer Moblitätsstipendien von bis zu EUR 3.300,- erhalten kannst. Mehr über unser Stipendienprogramm NGOjobs for Europe.

51301
32130