(m / w / d) Wie steht es um die Gleichberechtigung in NGOs?

frauen-in-fuehrungspositionen-in-ngos
0

NGOs und Stiftungen sprechen sich in der Regel lautstark für Geschlechtergleichheit und soziale Gerechtigkeit aus. Leider sieht die Realität innerhalb der NGOs und Stiftungen immer noch vollkommen anders aus.

Der erste FAIR SHARE Monitor für Deutschland, der am 3. März 2020 veröffentlicht wurde zeigt ein deutliches Bild. Auf den Frauenanteil wurden 83 der größten NGOs und Stiftungen in Deutschland untersucht. Das Ergebnis zeigt, es gibt noch viel zu tun, um die propagierten Aussagen zur Geschlechtergleichheit und sozialen Gerechtigkeit auch innerhalb der NGOs und Stiftungen umzusetzen.

Interessant war die Erkenntnis, dass 70% der Belegschaft der untersuchten NGOs Frauen sind, wohingegen nur 33% der Stellen in der Geschäftsleitungen und in den Kontrollgremien von weiblichen Mitarbeiterinnen besetzt sind.

Diesen Zustand zu ändern, haben sich jedoch nur die wenigsten Organisationen als Zukunftsaufgabe definiert. Es gibt jedoch ein paar positive Ausnahmen: ADRA, Campact, CARE, Islamic Relief, Oxfam, Teach First Deutschland und terre des hommes haben sich selbst verpflichtet bis spätestens 2030 einen angemessenen Frauenanteil in ihren Führungsgremien zu erreichen.