Der Social Impact Award feiert Geburtstag

Social Impact Awards 17.05.2018 – Alexander Gotter _DSC3011
0

Der in Österreich ansässige Social Impact Award (SIA), eines der größten Unterstützungsprogramme für Social Enterprises, feiert 2019 sein 10-jähriges Jubiläum. Bis zum 3. Mai 2019 können noch alle Ideen und Start-ups mit gesellschaftlichem Mehrwert eingereicht werden.

Was 2009 als Studierendenwettbewerb der WU Wien begann, hat sich inzwischen zu einer weltweiten Community für frühphasige Sozialunternehmen entwickelt, die Bildungs- und Inkubationsprogramme in mehr als 20 Ländern in Europa, Afrika und Asien anbietet, um angehende SozialunternehmerInnen bei der Entwicklung und Umsetzung innovativer Geschäftsideen zur Lösung zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen zu unterstützen. Der Ansatz des Social Impact Award ist es dabei soziales Handeln und unternehmerisches Denken miteinander zu verbinden. Auf innovative Weise gesellschaftliche Probleme angehen und Ungerechtigkeiten in der Welt mit Unternehmergeist überwinden und sich so selbst eine sinnvolle Arbeit beschaffen. Das sind nicht bloß unrealistische Wunschträume, wie jedes Jahr wieder junge Menschen beim Social Impact Award zeigen.

Foto: Alexander Gotter (http://alexandergotter.com/)

Gewinner des Social Impact Awards

Seit 2009 wurden durch den SIA, der jährlich ca. 10.000 Programm-TeilnehmerInnen betreut und mehr als 250 Sozialunternehmen mit dem Social Impact Award ausgezeichnet. So entstanden hunderte erfolgreiche Startups im In- und Ausland, die erfolgreich innovative Lösungen zur Überwindung zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen entwickeln.

In Österreich zählen zu den SIA-Gewinnern u.a. folgende erfolgreiche Start-ups:
Whatchado (SIA Gewinner 2011): Job-Orientierungsplattform für Jugendliche
Tetragon (SIA Gewinner 2017): innovatives Braille Display für blinde Menschen (außerdem Gewinner des öst. Staatspreises 2018)
New Austrian Coding School (SIA Gewinner 2017): Programmierschule für arbeitslose und geflüchtete Menschen
LibertydotHome (SIA Gewinner 2018): Micro-Home Wohnkonzept für wohnungslose Menschen (außerdem Gewinner des öst. Staatspreises 2018)

Foto: Alexander Gotter (http://alexandergotter.com/)

Wie kann mein Projekt den Social Impact Award gewinnen?

Wer mit seiner eigenen Idee oder Start-up Teil der Social Impact Award Community werden möchte, hat 2019 noch bis zum 03. Mai Zeit einzureichen und damit die Chance als einer der zehn Finalisten-Projekte ausgewählt zu werden. Diese zehn Teams bekommen über die Sommermonate hinweg intensive Unterstützung dabei ihre Ideen auf die nächste Stufe zu heben! Die SIA Community wird von einem internationalen Team mit Hauptsitz in Wien aufgebaut. Dabei skaliert die Community vor allem in Länder und Regionen, in denen junge GründerInnen bisher nur wenig Unterstützung in der Frühphase erhalten, wie z.B. in der Balkan-Region, in Ostafrika oder in Zentralasien.

So entstanden u.a. folgende internationale Startups:
Motorika (Russland): Prothesen für Kinder im 3D-Druckverfahren
Blood-E (Griechenland): virtuelle Blut-Datenbank für Krankenhäuser
Pragulic (Tschechien): Ausbildung von obdachlosen Menschen als Touristenführer
● Ride Up (Uganda): von Straßenkindern betriebener Kurierservice in Kampala

Rückfragen & Kontakt

Jonas Dinger, Leiter des SIA Österreich: E-Mail: jonas.dinger@socialimpactaward.net |

Telefonnummer: 0677 6163 4056

Links

NGO-Porträt des Social Business „Sindbad“

NGO-Porträt des Social Business „Three Coins“

Social Business als Karriereweg: Wie geht das?

Website Social Impact Award Österreich
Website Social Impact Award International

function myFunction() { var x = document.getElementById("upload-job-file"); if (x.style.display === "none") { x.style.display = "block"; } else { x.style.display = "none"; } }